Energie-Fakten.de > Aspekte > Nachhaltigkeit

Aspekt Nachhaltigkeit

Folgende Artikel und Fragen (FAQ) haben wir zu dem Aspekt Nachhaltigkeit veröffentllicht. Wir haben sie unterteilt in:

Ferner finden Sie Hintergrundmaterial und Links. Da ein Artikel durchaus mehrere Aspekte behandeln kann, können Artikel unter mehreren Aspekten gelistet sein. Artikel müssen jedoch nicht alle Aspekte behandeln.

Eigene Beiträge

Joachim Grawe
Prof. Dr. Joachim Grawe

Ist die Errichtung großer Windparks in Süddeutschland unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit sinnvoll?

Windkraftanlagen – und damit auch die Zusammenfassung mehrerer Windkraftanlagen in einem Windpark – sind wie alle Energietechniken heute anhand ihres Beitrags zur "nachhaltigen Energieversorgung" zu bewerten. … mehr

Burgherr
Dr. P. Burgherr
Burgherr
Dr. S. Hirschberg

In welchem Umfang sind im Energiebereich während der letzten 30 Jahre schwere Unfälle aufgetreten?

Eines der Kriterien für die Nachhaltigkeit von Energiesystemen ist die Risikoarmut. Sie kann anhand des Auftretens schwerer Unfälle in der Vergangenheit oder, soweit das nicht möglich ist, anhand von Modellrechnungen bemessen werden. Als „schwere Unfälle“ gelten solche, bei denen mindestens eine der folgenden Konsequenzen zu verzeichnen war: 5 Todesfälle – 10 Verletzte – 200 Evakuierte – umfassendes regionales Verbot zum Verzehr von Lebensmitteln – Freisetzung von mehr als 10.000 t Kohlenwasserstoffen – erforderliche Reinigung einer Land- oder Wasserfläche von mindestens 25 km2 – ökonomische Schäden von mindestens 5 Millionen US-Dollar. … mehr

Martin Dehli
Prof. Dr. M. Dehli

Wie stehen die Aussichten für Solares Kühlen?

Der Energiebedarf für Klimatisierung und Kälte steigt weltweit: Sich mit dem technischen Fortschritt wandelnde Arbeitsbedingungen und wachsender Wohlstand erweitern das Bedürfnis nach passend temperierten Räumen. In heißen, sonnenreichen Regionen ist die Klimatisierung nicht selten sogar eine Grundvoraussetzung für die weitere Entwicklung. Längerfristig muss nicht zuletzt wegen der fortschreitenden Industrialisierung heutiger Schwellen- und Entwicklungsländer mit einem weltweit erheblich wachsenden Klimatisierungsbedarf gerechnet werden. … mehr

Beiträge der Stiftung Energie & Klimaschutz Baden-Württemberg

Manfred Popp
Prof. Dr. M. Popp

Führt die globale Wasserknappheit zu neuen Anforderungen an die Energieversorgung?

Wasser ist für Industrie- und Schwellenländer gleichermaßen von großer Bedeutung, aber 1,2 Milliarden Menschen haben keinen Zugang zu sauberem Wasser, alle 20 Sekunden stirbt ein Kind wegen ungesunden Wassers. Wenn die Weltbevölkerung von heute 7 auf voraussichtlich 9 Milliarden in 2050 angewachsen sein wird, wird der Wasserverbrauch aber dem heutigen Bedarf von 12 Milliarden Menschen entsprechen, weil der Wasserverbrauch etwa doppelt so schnell wächst wie die Weltbevölkerung. Zwar besteht die Erde, wie auch der Mensch, zu 70 % aus Wasser, aber über 97 % davon bilden die Ozeane, deren Salzwasser außer für Kühlzwecke zu keiner direkten menschlichen Verwendung geeignet ist. … mehr

Beiträge in denen die Nachhaltigkeit am Rande behandelt werden

Klaus Theißing
Klaus Theißing

Was bedeutet der Begriff „2000-Watt-Gesellschaft“?

Die „2000-Watt-Gesellschaft“ ist ein Leitbild oder eine griffige Definition einer Lebensweise, deren durchschnittliche Leistungsaufnahme 2000 Watt oder 2 Kilowatt (2 kW) pro Kopf beträgt. In 8760 Stunden pro Jahr ergibt sich somit die zur Verfügung stehende Energie von 2 kW * 8760 h = 17.520 kWh oder 17,52 MWh oder rund 18 MWh um die Zahl griffiger zu machen. Dabei ist jedoch der gesamte Energie- und nicht nur der Stromverbrauch eingerechnet, betrachtet werden müssen also auch z. B. Mobilität und Wärme. … mehr

Klaus Theißing
Klaus Theißing

Hat die Lobby der Kernenergie die Klimadiskussion gestartet, um mit ihren Atomkraftwerken (AKW) wieder ins Geschäft zu kommen?

Die Frage ist mit einem klaren «Nein» zu beantworten.
Die Diskussion um den Anteil des Kohlendioxids der Atmosphäre wurde mit der Erforschung und Darstellung seines Anteils durch Prof. Roger Revelle in den 50er und 60er Jahren des letzten Jahrhunderts begonnen. Gleichzeitig boomte der Bau der AKWs und sogar Deutschland hatte einen mit Franz-Josef Strauß einen „Atomminister“. Zu dieser Zeit wäre es nicht nötig gewesen, die Kernenergie zu bewerben, den sie „verkaufte“ sich von allein. Jeder – auch Deutschland – wollte „dabei sein“ und in die Erforschung wurde investiert. … mehr

Manfred Popp
Prof. Dr. M. Popp

Ist E10 nun ein Beitrag zum Klimaschutz oder nicht?

Der neue Kraftstoff E 10 ist seit einigen Wochen an den Tankstellen verfügbar, wird jedoch nur von wenigen Autofahreren angenommen. […] Aber auch der Umwelt-Vorteil ist umstritten. Das liegt daran, dass es keine genauen Öko- oder Energiebilanzen zu E10 gibt. Es kann sie auch nicht geben, weil die Energieeffizienz der Biomasse, die ja nur einen geringen Energieinhalt pro Masse bzw. Volumen aufweist, sehr stark von den individuellen Bedingungen abhängt, unter denen sie produziert, transportiert und verarbeitet wird. In ungünstigen Fällen, etwa bei Rapsöl, kann die Energiebilanz negativ werden, dann würden also in die Produktion mehr fossile Energien investiert als das Produkt nachher ersetzen könnte. … mehr

Henssen
Dr. rer. nat. H. Henssen

Widerspricht die Nutzung der Kernkraft dem biblischen Auftrag zur Bewahrung der Schöpfung?

Viele Christen, die gegen die Nutzung der Kernenergie protestieren, begründen dies mit dem göttlichen Gebot, die Schöpfung zu bewahren, und berufen sich dabei auf kirchliche Stellungnahmen. In einer Reihe solcher Verlautbarungen wird jedoch ausdrücklich darauf hingewiesen, dass diese Schlußfolgerung aus dem biblischen Auftrag nicht von allen Christen geteilt wird. Für ein eigenes Urteil muss man genauer hinschauen. … mehr

Henssen
Dr. rer. nat. H. Henssen

Lässt sich die Nutzung der Kernenergie ethisch begründen?

Wer seine Position für oder gegen die weitere Nutzung der Kernenergie ethisch begründen will, muss die Folgen beider Wege gegeneinander abwägen. Dabei sind auf beiden Seiten neben den beabsichtigten auch die möglicherweise eintretenden Folgen einzubeziehen. Entscheidend für die Folgenabwägung ist die Frage, ob die auf der Konferenz der Vereinten Nationen für Umwelt und Entwicklung 1992 in Rio de Janeiro (UNCED) von fast allen Ländern der Welt geforderte „nachhaltige Entwicklung” der Menschheit auch ohne Kernenergie realisiert werden kann. … mehr

Hintergrundmaterial

Studie Kraftwerke 2010 Plus

Kraftwerke 2020+ – Kraftwerksoptionen für die Zukunft

„Der Wissenschaftliche Beirat des europäischen technischen Fachverbandes für die Strom- und Wärmeerzeugung VGB PowerTech, zusammengesetzt aus 30 Professoren der Kraftwerkstechnik aus acht europäischen Ländern, hat seine Sicht der Situation der europäischen Elektrizitätsversorgung und seine Besorgnisse und Empfehlungen zur Ausgestaltung der zukünftigen Forschungserfordernisse auf diesem Gebiet in einer neuen 32-seitigen Stellungnahme Kraftwerksoptionen für die Zukunft - Kraftwerke 2020+ zusammengefasst.“
(Aus der Ankündigung des VGB; Link zu vgb.org)

Energiespiegel COver

Nachhaltige Elektrizität: Wunschdenken oder bald Realität?

Energiespiegel – eine Publikations des Paul-Scherrer-Instituts (PSI, Villigen, CH Sommer 2010). Aus der Ankndigung der Publikation:

„Nachhaltigkeit ist heute in aller Munde. Kaum ein Begriff wird so oft gebraucht wie auch missbraucht. Der Wunsch nach einer nachhaltigen Entwicklung ist wohl unbestritten, aber was bedeutet das konkret im Energie- und Stromsektor? Kann die Nachhaltigkeit von Energiesystemen objektiv gemessen werden? Welche Technologien schneiden dabei gut ab? Die jüngste Forschung am PSI zeigt, dass es derzeit keine optimale Lösung gibt und dass es darauf ankommt, wo wir unsere Prioritäten setzen. Lesen Sie mehr in der aktuellen Ausgabe des PSI Energie-Spiegels.“ … mehr (pdf, rd. 2 MB, Link zum PSI)

Cover Studie Energieszenarien

Energieszenarien für ein Energiekonzept der Bundesregierung

Studie von ewi, prognos und gws aus dem Jahr 2010 für das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie und das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit. … mehr (pdf, 2,3 MB)

Links

Energiespiegel COver

Der Blick aufs Ganze: Ökobilanzen

„Immer wieder sehen sich Entscheidungsträger vor die Aufgabe gestellt, bei der Optimierung von Prozessen oder Investitionsentscheiden zwischen Alternativen wählen zu müssen, die unterschiedliche Umweltwirkungen haben. Ein hilfreiches Instrument in solchen Situationen sind Ökobilanzen. Sie liefern die nötigen Daten, um verschiedene Optionen umfassend miteinander vergleichen zu können.“

Link zum Newsletter des Energy Science Centers der ETH Zürich (pdf, 1,4 MB);
Titel und Text: ESC-ETH

Hirschberg
Dr. S. Hirschberg

Nachhaltige Elektrizität: Wunschdenken oder bald Realität?

Nachhaltigkeit ist heute in aller Munde. Kaum ein Begriff wird so oft gebraucht wie auch missbraucht. Der Wunsch nach einer nachhaltigen Entwicklung ist wohl unbestritten, aber was bedeutet das konkret im Energie- und Stromsektor? Kann die Nachhaltigkeit von Energiesystemen objektiv gemessen werden? Welche Technologien schneiden dabei gut ab? Die jüngste Forschung am Paul Scherrer Institut (PSI) zeigt, dass es derzeit keine optimale Lösung gibt und dass es darauf ankommt, wo wir unsere Prioritäten setzen. … mehr (pdf, 6 Seiten, rd. 2 MB, Link zum PSI)

 

Internationale Energieagentur (International Energy Agency - IEA)
(Link zu iea.org)

Hintergrundinformationen zur Nachhaltigkeit auch bei der Nutzung von Plutonium finden Sie unter www.Kernenergie-Wissen.de

Wie gefährlich ist Wasserstoff ?
Die Antwort auf diese Frage Frage finden Sie beim Deutschen Wasserstoffverband.

Welche neuen Kernreaktoren sind in der Entwicklung ?
Link zu Kernenergie-wissen.de

Aktuelle Situation und Trends im Europischen und Deutschen Kraftwerksmarkt
(Link zum Inst. für Energiewirtschaft der Universität Stuttgart)

Nachhaltigkeit und Klimaschutz, Wettbewerbsfähigkeit und Versorgungssicherheit: ohne Kernenergie möglich ? (Link zum Institut für Energiewirtschaft und Rationelle Anwendung der Universität Stuttgart)

Welche Vorteile bieten biogene Energieträger ?
Diese Frage wird vom Biomasse-Informationszentrum beantwortet.

Gibt es überhaupt genug Biomasse zur Energieerzeugung ?
Diese Frage wird vom Biomasse-Informationszentrum beantwortet.

Wie funktioniert ein Wellenkraftwerk ?
Link zu Energieinfo.de

Erneuerbare Kraftstoffe - Basics
Links zur Choren Industries

Argumente - Nachhaltig mit Kernenergie Strom erzeugen ? Hintergrundmaterial; Eine Antwort auf die oben verlinkte Studie des Umweltbundesamts (pdf, 400 kB, Link zur Framatome ANP)

Welche Technik, welches Potential und welche Umweltwirkungen hat die Kraft-Wärme Kopplung?
Die Antwort erschien als PDF auf dem Server der Physikalischen Blätter.

Weitere Informationen finden Sie unter www.nachhatige-energie.de oder www.nachhatigeenergie.de oder