Energie-Fakten.de > Aspekte > Subventionen/Steuern

Aspekt Subventionen

Folgende Artikel und Fragen (FAQ) haben wir zu dem Aspekt Subventionen/Steuern veröffentllicht. Wir haben sie unterteilt in die Bereiche:

Ferner finden Sie Links. Da ein Artikel durchaus mehrere Aspekte behandeln kann, können Artikel unter mehreren Aspekten gelistet sein. Artikel müssen jedoch nicht alle Aspekte behandeln.

Eigene Beiträge

Joachim Grawe
Prof. Dr. Joachim Grawe

Wie wurden die verschiedenen Energietechniken staatlich gefördert?

Seit Mitte der 1960er Jahre sind Techniken der Gewinnung und Nutzung fossiler Energieträger (Kohle, geringfügig auch Öl und Gas), der Kernenergie und der Regenerativen Energien sowie der Energieeinsparung und der Fernwärme, bes. aus Kraft-Wärme-Kopplung (KWK), in Deutschland vom Staat gefördert worden, in erster Linie vom Bund, aber auch von den Ländern und einer Anzahl von Kommunen. Ferner haben deutsche Forschungseinrichtungen und Unternehmen erhebliche Mittel von der EU erhalten. … mehr

Guenther Zybell
Dipl.-Ing.
G. Zybell

Eberhard Wagner
Dipl.-Ing.
E. Wagner

Wie setzen sich die Strompreise zusammen? (Stand 2006)

Von dem, was die Haushalte für ihren Stromverbrauch bezahlen, entfallen etwas mehr als 20 Prozent auf die Erzeugung der elektrischen Energie und fast 40 Prozent auf den Transport von den Kraftwerken und Windparks zu den Verbrauchszentren sowie auf die Verteilung vor Ort. Dieser Anteil ist so hoch, weil sich elektrische Energie nur über  ständig erforderliche Leitungen transportieren lässt und weil vor allem die örtliche Verteilung über das Niederspannungsnetz (meistens Erdkabel) sehr teuer ist. Rund 40 Prozent ihrer Stromkosten müssen derzeit die Haushalte für Stromsteuer, gesetzliche Aufschläge, Abgaben und Mehrwertsteuer aufwenden. … mehr

Eberhard Wagner
Dipl.-Ing.
E. Wagner

Stromkosten und stromwirtschaftlicher Wert „erneuerbarer Energien”

In den Energie-Fakten ist am 13. Juli 2006  der Beitrag: „Wie setzen sich die Strompreise zusammen? (Stand 2006)“ veröffentlicht worden. Ein Leser hat dazu folgende kritische Feststellung an die Autoren gerichtet: „Im Beitrag  »Wie setzen sich die Strompreise zusammen (Stand 2006) ?« hat sich ein Fehler eingeschlichen: Sie berechnen die gesamten EEG-Vergütungen als Mehrkosten. Tatsächlich müssen Sie jedoch von den Vergütungen den Marktpreis des Stroms abziehen. Also 9 Ct/kWh minus 4,5 Ct/kWh (EEX-Grundlaststrom). Nur diese Differenzkosten sind Mehrkosten.“ … mehr

Regenerative Energien

Eberhard Wagner
Dipl.-Ing.
E. Wagner

Was kostet die Stromkunden die Förderung von regenerativen Energien und von Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen?

Die Politik stellt die Nutzung regenerativer Energien und die gemeinsame, zeitgleiche Erzeugung von Strom und Wärme in sog. Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) in den großen Rahmen von Umweltschutz und Ressourcenschonung. Insbesondere verfolgt sie dabei das Ziel der Verminderung der Kohlendioxid(CO2)-Emissionen. … mehr

Joachim Grawe
Prof. Dr. Joachim Grawe

Wie viele Arbeitsplätze sind durch die Nutzung der Windenergie geschaffen worden?

Im Artikel wird "Die gängige Zahl" und "Die korrekte (gesamt-volkswirtschaftliche) Vorgehensweise" beschrieben. Zusätzlich werden die einzelnen Effekte erläutert. … mehr

Prof. GraweProf. Dr. Joachim
Grawe

Warum kommt bei Ihnen die Solarenergie so schlecht weg?

Die Solarenergie kommt in den „Energie-Fakten“ keineswegs „schlecht weg“. Sie wird allerdings nicht – wie andernorts oft – euphorisch verfärbt, sondern realistisch beurteilt. … mehr

Eberhard Wagner
Dipl.-Ing.
E. Wagner

Zu welchen Ergebnissen kommt die neue umfassende Studie zum Ausbau der Windenergie ("dena-Netzstudie")?

Im Auftrag der bundeseigenen „Deutschen Energie-Agentur (dena)“ hat ein Konsortium aus Wissenschaftlern sowie Fachleuten des Bundeswirtschaftsministeriums, der Hersteller und Betreiber von Windkraftanlagen und von Stromversorgern die groß angelegte Studie „Energiewirtschaftliche Planung für die Netzintegration von Windenergie in Deutschland an Land und Offshore bis zum Jahr 2020 (dena-Netzstudie)“ erarbeitet. … mehr

Prof. GraweProf. Dr. Joachim
Grawe

Warum baut man in Deutschland nicht große Sonnen-Kraftwerke wie in Kalifornien?

Sie haben in Kalifornien wahrscheinlich die Solarfarm-Kraftwerke an der Kramer Junction, einer Straßenkreuzung in der Mojave-Wüste, gesehen. Dort sind insgesamt neun Anlagen mit zusammen 345 Megawatt (MW; 1 MW = 1.000 Kilowatt - kW) Leistung in Betrieb. Die letzte (und mit 90 MW größte) davon wurde 1990 fertiggestellt. … mehr

Joachim Grawe
Prof. Dr. Joachim Grawe

Ist die Errichtung großer Windparks in Süddeutschland unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit sinnvoll?

Windkraftanlagen – und damit auch die Zusammenfassung mehrerer Windkraftanlagen in einem Windpark – sind wie alle Energietechniken heute anhand ihres Beitrags zur "nachhaltigen Energieversorgung" zu bewerten. … mehr

Joachim Grawe
Prof. Dr. Joachim Grawe

Was ist und was bringt die Ökosteuer?

Ökosteuern sollen nicht so sehr Geld einbringen, als vielmehr zum sparsamen Umgang mit der besteuerten Ressource, z. B. Energie, veranlassen („Lenkungswirkung”). Das funktioniert insbesondere bei solchen Gütern, die nicht als lebensnotwendig angesehen werden, und solchen, die sich ersetzen lassen. … mehr

Eike Roth
Dr. E. Roth

Biomasse-Kraftwerke zur Klimavorsorge?

Immer, wenn man Biomasse verbrennt, entsteht dabei CO2, das dann in die Atmosphäre freigesetzt wird. Die "Philosophie des Gesetzgebers" zur Förderung der Biomasse geht davon aus, dass bei der Verbrennung von Biomasse genau so viel CO2 freigesetzt wird, wie seinerzeit zum Aufbau der Biomasse aus der Atmosphäre entnommen wurde. Das stimmt natürlich, aber die daraus abgeleitete Behauptung, die energetische Biomassenutzung wäre auch in der Praxis klimaneutral, stimmt nicht, und sie ist auch nicht zielführend. … mehr

Martin Dehli
Prof. Dr. M. Dehli

Wie umweltverträglich sind Holzfeuerungen?

Angesichts stark gestiegener Preise für leichtes Heizöl und Erdgas gewinnt Holz als erneuerbarer Energieträger wieder an Bedeutung – vor allem für die Wärmeerzeugung. Holzfeuerungen werden von kleinen handbeschickten Zimmeröfen bis zu automatisch beschickten Großanlagen angeboten. … mehr

Fossile Energien

D. Schmitt
Prof. Dr.
D. Schmitt

Wie funktioniert die Benzinpreisbildung?

Die Preise für Kraftstoffe (Normalbenzin, Superbenzin, Dieselöl) schwanken stark Die Tendenz ist derzeit steigend. Wenn sie heraufgesetzt werden, stellt sich leicht der Verdacht ein, die großen Mineralölgesellschaften wie Esso, Shell, BP (Marke „Aral“) und andere hätten sich abgesprochen. Immer wieder wird ein Einschreiten des Kartellamtes oder der Politik gefordert. Bisher konnte den Unternehmen aber in keinem Fall ein abgestimmtes Verhalten nachgewiesen werden. … mehr

Eberhard Wagner
Dipl.-Ing.
E. Wagner

Wo und wie können wir am meisten Öl sparen?

Wir können dort am ehesten Öl sparen, wo am meisten verbraucht wird. Das Sparen kann auf unterschiedliche Weise und mit unterschiedlicher Wirkung geschehen. In Deutschland werden Mineralölprodukte vor allem in den drei Bereichen Verkehr, Heizung und Warmwasser, sowie für die Chemie-Industrie eingesetzt. … mehr

Kernenergie

Schmidt-Küster
Dr. W.
Schmidt-Küster

Warum braucht Finnland ein neues Kernkraftwerk?

Finnland baut ein neues Kernkraftwerk. Nach einer generellen Neubewertung der Kernenergie in den USA, einer ausdrücklichen Empfehlung der EU-Kommission zum weiteren Einsatz der Kernenergie und verschiedenen positiven Signalen aus anderen EU-Ländern ist dies der erste konkrete Schritt zur Wiederaufnahme des Baues von Kernkraftwerken im OECD-Raum. Andere werden wahrscheinlich folgen. Finnland begründete seine Entscheidung im wesentlichen mit dem steigenden Strombedarf und der Notwendigkeit, die CO2-Freisetzungen entsprechend den Kioto-Verpflichtungen zurückzufahren. … mehr

  Forschungsförderung Kernenergie 1956 bis 2002 – Anschubfinanzierung oder Subvention? (pdf, 200 kB; Quelle: atomwirtschaft, 01-2004)

Hintergrundmaterial

Cover Studie Energieszenarien

Energieszenarien für ein Energiekonzept der Bundesregierung

Studie von ewi, prognos und gws aus dem Jahr 2010 für das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie und das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit. … mehr (pdf, 2,3 MB)

Links

 

Internationale Energieagentur (International Energy Agency - IEA)
(Link zu iea.org)

Wie vertragen sich nationale und europäische Energiepolitik ?
(Link zu Linkohr.de)

Aktuelle Situation und Trends im Europischen und Deutschen Kraftwerksmarkt
(Link zum Inst. für Energiewirtschaft der Universität Stuttgart)

Wie ist die Energieversorgung der Schweiz aufgebaut ?
(Link zur Aktion für vernüftige Energiepolitik Schweiz - AVES)

Liberalisierung der Strommärkte: ein Schritt in die richtige Richtung ?
Infos finden Sie auf dem Server der schweizer Initiative AVES.

Erneuerbare Kraftstoffe - Basics
Links zur Choren Industries

Erdgas als Kraftstoff - wie funktioniert das ?
Link zu EnerCity.de

Informationen zu erdgasbetrieben KFZ finden Sie unter Erdgasfahrzeuge.de